No 31 Echt Telemann

Sun 11.06.2017  »  20:00 Uhr
Peterskirche
Der Kantatenjahrgang 1724/25

– G. P. Telemann: Magnificat C-Dur, TWV 9: 17 – G. P. Telemann: Siehe, es hat überwunden der Löwe, TWV 1: 1328 (früher BWV 219) – G. P. Telemann: Gott der Hoffnung erfülle euch, TWV 1: 634 (früher BWV 218) – G. P. Telemann: Der Herr ist König, TWV deest (BWV deest) – J. S. Bach: Am Abend aber desselbigen Sabbats, BWV 42 – J. S. Bach/G. P. Telemann: Jauchzet dem Herrn, alle Welt, BWV Anh. III 160

Julia Sophie Wagner (Sopran), Annette Markert (Alt), Stephan Scherpe (Tenor), Dirk Schmidt (Bass), Lars Conrad (Bass), Sächsischer Kammerchor, ThomanerNachwuchsChor, KammerChor der Anna-Magdalena-Bach-Schule, Leipziger Barockorchester, Leitung: Fabian Enders

Eine Kooperation zwischen Bachfest und dem Sächsischen Kammerchor e. V.

simple div

Kartenpreis: € 34,00
ermäßigt: € 27,00

simple div

Die Stadt Leipzig war Ausgangspunkt für die musikalische Karriere von Georg Philipp Telemann. Hier wirkte er als Musikdirektor der Neukirche und komponierte erste kirchenmusikalische Werke, darunter das Magnificat C-Dur. Auch an seinen weiteren Lebensstationen in Sorau, Eisenach, Frankfurt am Main und Hamburg legte Telemann großen Wert auf zeitgemäße liturgische Musik und schuf im Laufe seines langen Lebens mehr als 1.600 Kantaten, von denen mehr als 1.300 erhalten geblieben sind. Besonderen Wert legte Telemann in diesen Werken – wie sein Freund und Kollege Johann Sebastian Bach – auf eine plastische Umsetzung des vertonten Wortes.

1690466%248689614