No 71 Im virtuosen Zwiegespräch

Tue 18.06.2019  »  17:00 Uhr
Kongresshalle, Weißer Saal
Bach und Köthen

– J. S. Bach: Sonate E-Dur, BWV 1016 – J. S. Bach: Partita d-Moll, BWV 1004 – J. S. Bach: Sonate h-Moll, BWV 1014 – J. S. Bach: Toccata d-Moll, BWV 913 – J. S. Bach: Sonate G-Dur, BWV 1019

Isabelle Faust (Violine), Kristian Bezuidenhout (Cembalo − Artist in Residence)

simple div

Kartenpreise: € 52,00 | 41,00
ermäßigt: € 47,00 | 36,00

simple div

So ein Kompliment ist selten: Noch ein Vierteljahrhundert nach dem Tod von Johann Sebastian Bach schwärmte sein Sohn Carl Philipp Emanuel von den sechs Sonaten für Violine und Cembalo seines Vaters, die er zu dessen »besten Arbeiten« rechnete. Obgleich sie schon über 50 Jahre alt seien, klängen sie »noch jetzt sehr gut«. Konsequent hat Bach in diesen Werken die hohe Kunst des Triosatzes praktiziert. Drei der Sonaten sind im heutigen Konzert zu hören, ergänzt durch ebenso virtuose Solowerke für Violine und Cembalo.

2272745%2411160585