No 52 »Mit Psalter und Harfen«

Sun 14.06.2020  »  17:00 bis 18:45 Uhr
Thomaskirche
Bachs Wurzeln IV

– N. Bruhns: Präludium e-Moll – M. Weckmann: Weine nicht, es hat überwunden – D. Buxtehude: Herr, wenn ich nur dich hab, BuxWV 38 – J. S. Bach: Nach dir, Herr, verlanget mich, BWV 150 – N. Bruhns: De profundis clamavi – J. S. Bach: Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir, BWV 131

Daniel Beilschmidt (Orgel), Eugénie Warnier (Sopran), Paulin Bündgen (Countertenor), Paco Garcia (Tenor), Emmanuel Vistorky (Bass), Akadêmia, Leitung: Françoise Lasserre

Konzerteinführung: 16.00 h, Zeitgeschichtliches Forum, Dr. Michael Maul • Pre-concert talk in English: Dr. Andrew Talle
Kartenpreise: € 62,00 | 47,00 | 32,00 | 18,00
ermäßigt: € 52,00 | 37,00 | 27,00 | 15,00

Aus der Tiefe an die Spitze – Avantgarde von Bruhns bis Bach: Mit den Kantaten BWV 131 und BWV 150 komponierte sich der 23-jährige Bach buchstäblich ›aus der Tiefe‹ der thüringischen Provinz an die Spitze der kirchenmusikalischen Avantgarde. Unter seinen Vorbildern waren auch manche Avantgardisten, namentlich der jung verstorbene Nicolaus Bruhns. Sein e-Moll-Präludium gilt als das kühnste Orgelwerk vor Bach, und seine Vokalstücke gehören zur innovativsten Kirchenmusik seiner Zeit. Dies alles in den Händen und Kehlen von Akadêmia, verspricht ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis. Denn das französische Ensemble verzückt seit Jahren die Kritiker mit seinen sinnlichen Bach- und Schütz-Einspielungen.

2479083%2411951771