No 22 Passion

Sat 15.06.2019  »  20:00 Uhr
Thomaskirche
Bach & Friends

– G. H. Stölzel: Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld, aus der Notenbibliothek J. S. Bachs (erste Leipziger Wiederaufführung)

Veronika Winter (Sopran), Franz Vitzthum (Altus), Markus Brutscher (Tenor), Martin Schicketanz (Bass), Rheinische Kantorei, Das Kleine Konzert, Leitung: Hermann Max

Konzerteinführung: 19.00 h, Zeitgeschichtliches Forum, Dr. Klaus Rettinghaus · Pre-concert talk in English: Dr. Andrew Talle
Eine Kooperation zwischen Thüringer Bachwochen und Bachfest

simple div

Kartenpreise: € 87,00 | 67,00 | 47,00 | 21,00
ermäßigt: € 77,00 | 57,00 | 37,00 | 16,00

simple div

Drei Jahrzehnte lang war Gottfried Heinrich Stölzel als hochanerkannter Kapellmeister am Hof zu Gotha tätig. Seine Kompositionen, darunter sehr viele Kantaten und Oratorien, waren aller Orten geschätzt und beliebt. Auch Johann Sebastian Bach verehrte seinen Gothaer Kollegen. Dies wurde deutlich, als vor einigen Jahren in der Russischen Nationalbibliothek St. Petersburg ein Textdruck auftauchte. Der Inhalt: Bachs Passionsmusik für die Thomaskirche am Karfreitag 1734. Die Überraschung: Bach führte damals keine eigene Passionsmusik auf, sondern das Passionsoratorium »Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld« von G. H. Stölzel, komponiert 1720 für Gotha. Bachs Entscheidung ist leicht nachvollziehbar, denn Stölzels Passion beeindruckt mit tief empfundenen und delikat instrumentierten Arien. Grund genug, das Stück 2019 – mit einem ebenso delikaten Ensemble – erstmals wieder in der Thomaskirche aufzuführen.

2272745%2411151889