No 134 Weimarer Kantaten II

Sat 22.06.2019  »  15:00 Uhr
Weißenfels, Schlosskapelle in Neu Augustusburg
Bach und Weimar

– J. S. Bach: Mein Herze schwimmt im Blut, BWV 199 – J. S. Bach: Mein Gott, wie lang, ach lange, BWV 155 – J. S. Bach: Barmherziges Herze der ewigen Liebe, BWV 185 – J. S. Bach: Ach! ich sehe, itzt, da ich zur Hochzeit gehe, BWV 162 – J. S. Bach: O heilges Geist- und Wasserbad, BWV 165

Hannah Morrison (Sopran), Leandro Marziotte (Countertenor), Hans Jörg Mammel (Tenor), Matthias Vieweg (Bass), Ricercar Consort, Leitung: Philippe Pierlot

simple div

Kartenpreis: € 59,00 · ermäßigt: € 54,00 / inkl. Bustransfer, Treffpunkt: 12.45 h am Hauptportal der Thomaskirche

simple div

Jobpoker im 18. Jahrhundert? Bach war dabei recht talentiert: Als Weimarer Hoforganist bewarb er sich auf die Organistenstelle an der Liebfrauenkirche in Halle und erhielt den Zuschlag samt unterschriftsreifem Vertrag. Damit konfrontierte er die Weimarer Herzöge, die ihrerseits Bach nicht verlieren wollten. Das Ergebnis war im März 1714 Bachs Beförderung zum Konzertmeister inklusive Lohnerhöhung. Verbunden damit war die Verpflichtung zur monatlichen Komposition einer Kirchenkantate. Etwa 20 Kantaten sind aus dieser Zeit erhalten geblieben, fünf davon erklingen im heutigen Konzert.

2272745%2411164472