No 93 Geistliches Singen und Spielen

Wed 17.06.2020  »  20:00 bis 21:30 Uhr
Peterskirche

– G. P. Telemann: Ihr Völker, bringet her dem Herrn, TWV 1: 919 – G. P. Telemann: Was mein Gott will, das gscheh allzeit, TWV 1: 1529 – M. Roth: Populi omnes jubilate – F. Weissensee: Jubilate Deo omnis terra – J. S. Bach: Gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt, BWV 18 – G. P. Telemann: Konzert G-Dur, TWV 52: G2 – G. P. Telemann: Mein Jesu, ist dirs denn verborgen, TWV 1: 1119

Eine Kooperation zwischen Collegium musicum der Universität Halle-Wittenberg, Magdeburger Telemann-Festtagen, Thüringer Bachwochen und Bachfest Leipzig

Gerlinde Sämann (Sopran), Julia Böhme (Alt), Tobias Hunger (Tenor), Clemens Heidrich (Bass), Kammerchor des Universitätschores Halle »Johann Friedrich Reichardt«, Händelfestspielorchester Halle, Leitung: Universitätsmusikdirektor Jens Lorenz

Kartenpreise: € 47,00 | 34,00
ermäßigt: € 42,00 | 32,00

In puncto Kantaten-Produktion war Georg Philipp Telemann unangefochtener Weltmeister: Um die 1.700 Kirchenwerke sind von ihm nachweisbar, die meisten davon blieben bis heute erhalten. Seinen ersten zyklischen Kantatenjahrgang komponierte Telemann 1710/11 als Kapellmeister in Eisenach, sämtliche Dichtungen stammen von Erdmann Neumeister, der auch den übergreifenden Titel »Geistliches Singen und Spielen« formulierte. Drei Kantaten aus diesem Jahrgang werden vom Händelfestspielorchester und dem Universitätschor Halle aufgeführt, ergänzt durch eine frühe Bach-Kantate, deren Text gleichfalls aus Neumeisters Kantatenjahrgang stammt.

2479083%2412270487