No 89 Mendelssohn Klassik-Lounge

Fri 16.06.2017  »  22:00 Uhr
Schaubühne Lindenfels

Das Bachfest greift die Idee von Mendelssohn Kammerorchester Leipzig und Schaubühne Lindenfels auf und lädt zu einer Mendelssohn Klassik-Lounge ein. Jenseits konventioneller Aufführungen und Konzertorte sollen die Gäste des Abends in gelöster Atmosphäre einen neuen Blick auf klassische Musik erleben können – hautnah und ungewöhnlich.

Sebastian Knauer (Klavier), Pascal Schumacher (Vibraphon), Mitglieder des Deutsches Kammerorchesters, Raphaël Marionneau (DJ)

Eine Kooperation zwischen Bachfest, Mendelssohn Kammerorchester Leipzig und Schaubühne Lindenfels

simple div

Kartenpreis: € 15,00 / studenten: € 10,00

simple div

Bach hören, ohne Bach zu hören – geht das? Ja, wenn sich Komponisten und Musiker wie Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher auf der einen Seite oder der DJ Raphaël Marionneau auf der anderen Seite sich seiner annehmen. »ÜberBach« ist eine Sammlung von Kompositionen über Themen von Bach – und diese treffen in der Klassik Lounge auf Komposition von Bach. Interpretiert werden sie vom renommierten Pianisten Sebastian Knauer, dem Vibraphonisten Pascal Schumacher und einem Streichquintett. Sebastian Knauer trat bereits in vielen großen Konzerthäudern der Welt auf – mit Orchestern ebenso wie in Kammermusikformationen, z. B. mit Daniel Hope, oder mit Soloabenden. Er präsentiert auch Programme, in denen sich Literatur- und Musikgeschichte begegnen. Denn Knauer gehört zu den Musikern, die über den Tellerrand gucken. Pascal Schumacher ist einer der herausragenden Perkussionisten in Jazz und klassischer Musik. Für das »ÜberBach«-Projekt wurde er wegen des schimmernd kristallinen Klangs seines Instruments mit an Bord geholt Das Vibraphon verschmilzt mit dem Klavier. Zusätzlich reichert ein Synthesizer den Klang des Basso Continuo an – eine Funktion, die bei Bach die Orgel erfüllte. Raphaël Marionneau ist DJ, aber diese Beschreibung greift viel zu kurz. In Wirklichkeit ist er ein »créateur d’émotions«, der einen sein vielschichtigen Musikmix aus Ambient, Chillout, Downtempo, Worldmusic, Electronica, Loungetunes, Balearischen Klängen und Klassik pflegt. Aber nicht nur der Musikmix ist ihm wichtig, sondern die Beziehung zwischen Raum, Licht und Klang.