No 49 Lateinische Kirchenmusiken von Bach und Zelenka

Tue 16.06.2015 20:00 Uhr
Nikolaikirche
Ensemble in residence

– J. S. Bach: Sanctus D-Dur, BWV 238 – J. S. Bach: Messe F-Dur, BWV 233 – J. D. Zelenka: Missa omnium Sanctorum, ZWV 21

Hannah Morrison (Sopran), Dora Pavlíková (Sopran), Kamila Mazalová (Alt), Václav Čížek (Tenor), Tobias Berndt (Bass), Marián Krejčík (Bass), Collegium Vocale 1704, Collegium 1704, Leitung: Václav Luks

Konzerteinführung: 19.00 h, Universität Leipzig, Felix-Klein-Hörsaal, Dr. Wolfram Enßlin (pre-concert talk in German)

simple div

Kartenpreise: € 77,00 | 62,00 | 37,00 | 19,00
ermäßigt: € 67,00 | 52,00 | 32,00 | 16,00

simple div

Mit der F-Dur-Messe, einer Kyrie-Gloria-Messe von Johann Sebastian Bach, und der Missa Omnium Sanctorum, einer vollständigen Ordinariumsmesse von Jan Dismas Zelenka, präsentiert das diesjährige Ensemble in residence, das Collegium 1704 unter Leitung von Václav Luks, zwei in engem zeitlichen Abstand entstandene Messen, in denen beide Komponisten ihre große Fertigkeit unter Beweis stellten, sehr individualistisch ausgeprägte, ausdrucksstarke lateinische Kirchenmusik zu komponieren. Nicht auszuschließen ist, dass nicht nur Zelenkas, sondern auch Bachs Messe für den Dresdner Hof bestimmt war. Zelenkas Chorfugen überraschen durch mitunter ungewöhnliche Themengestaltung und -verarbeitung. In seinen Arien ist der Einfluss Hasses deutlich spürbar. Komplettiert wird das Programm durch das Sanctus D-Dur aus Bachs erstem Leipziger Amtsjahr 1723.

1253584%244229598