No 110 Nachtmusik

Sat 17.06.2017  »  22:30 Uhr
Altes Rathaus

– J. S. Bach: Lobet den Herrn, alle Heiden, BWV 230 – G. P. Telemann: Quartett G-Dur, TWV 43: G6 – J. S. Bach: Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit, BWV 106, (Actus tragicus) – G. P. Telemann: Quartett a-Moll, TWV 43: a3 – G. P. Telemann: Du aber, Daniel, gehe hin, TWV 4: 17

Gerlinde Sämann (Sopran), Alex Potter (Countertenor), David Munderloh (Tenor), Wolf-Matthias Friedrich (Bass), Concerto Melante

simple div

Kartenpreise: € 47,00 | 37,00
ermäßigt: € 42,00 | 32,00

simple div

Zwei außergewöhnliche Trauermusiken aus dem frühen 18. Jahrhundert stehen auf dem Programm der Nachtmusik mit Concerto Melante: Johann Sebastian Bachs »Actus tragicus«, der zu seinen frühesten Kantaten zählt, sowie die Begräbnismusik »Du aber, Daniel, gehe hin« von Georg Philipp Telemann. In beiden Fällen ist die Person, die unter den bewegenden Klängen der Trauerkompositionen zu Grabe getragen wurde, nicht bekannt. Beide Werke sind im geringen zeitlichen Abstand entstanden und weisen gewisse übergreifende Merkmale auf. So finden sich sowohl bei Bach als auch bei Telemann Elemente des norddeutschen Kantatenstils des 17. Jahrhunderts wieder.

1690466%248725131